Baron Knyphausen, Rheingau – Eltviller Historischer Rebensatz trocken 2016

Veröffentlicht in: Verkostung | 0

Den Wein habe ich im Rahmen eines #kochenfürhelden-Pakets erworben. #kochenfürhelden in der Corona-Krise ist eine Aktion von Gastronomen bei der diese Ärzte und Pfleger in Krankenhäusern und andere “Helden unseres Alltags” mit bester Küche versorgen. Eine großartige und unterstützenswerte Aktion. … Weiter

Schmitt’s Kinder, Franken – Randersackerer Marsberg Silvaner “Alte Reben” trocken 2014

Veröffentlicht in: Meine Weinfavoriten, Verkostung | 2

Aktualisiert: 30.03.2020 Ganz feine und typische Nase nach Birne, Orangen, etwas roten Beeren und Gewürzen. Im Mund eher leise und elegant. Kaum Frucht – am ehesten in Richtung Erdbeere und Himbeere, viel steinige Mineralität und eine dunkle Würze mit etwas … Weiter

Heymann-Löwenstein, Mosel – Hatzenporter Kirchberg Riesling GG 2011

Veröffentlicht in: Meine Weinfavoriten, Verkostung | 0

Reife Rieslinge von Heymann-Löwenstein gehören zu den besten Weinen der Mosel. Umso erfreuter war ich, dass ich vor kurzem zwei Flaschen vom 2011er Kirchberg ergattern konnte. Enttäuscht wurde ich nicht: Intensiv kräutrige, moselwürzige Nase. Kandierte, gelbe Früchte, Tabak und etwas … Weiter

Weingesetz, VDP, geschützte Ursprungsbezeichnungen der EU – droht das Lagenchaos bei deutschen Weinen?

Veröffentlicht in: Themen | 5

Oberföhringer Vogelspinne, Oppenheimer Sackträger, Billigheimer Venusbuckel, Wasserloser Luhmännchen, Flemlinger Zechpeter – nein, nur die Vogelspinne entspringt dem bekannten Sketch von Loriot, alle anderen Wortkombinationen bezeichnen tatsächlich existierende Weinlagen Deutschlands. Wer unbedarft ist, wird im Supermarkt eher den Kopf schütteln über … Weiter