Juliusspital, Franken – Würzburger Stein Silvaner GG 2014

Veröffentlicht in: Meine Weinfavoriten, Verkostung | 1

Juliusspital, Franken - Würzburger Stein Silvaner GG 20142014 ist für mich eigentlich so insgesamt kein großer Jahrgang. Außer vielleicht ein bisschen beim Spätburgunder. Beim Silvaner allerdings ist er mein echter Lieblingsjahrgang. Bei den Jahrgangsproben bei den fränkischen Protagonisten war ich jedenfalls weitgehend absoult begeistert. So hatte ich mich auch mit dem einen oder anderen GG aus diesem Jahr rechtzeitig eingedeckt.

Am Ende ist das Probieren von ganz jungen Weinen aber auch so etwas wie Kaffesatz lesen. So richtig lässt sich der weitere Weg der Weine häufig nicht einschätzen. Zumindest ist dafür extrem viel Erfahrung notwendig, die ich noch nicht besitze. Insofern ist der Kauf von großen Weinen immer ein kleines Risiko.

Länger begleitet habe ich bereits die Silvanerentwicklung des 2014er Jahrgangs beim Sulzfelder Sonnenberg Silvaner “Gelbkalk” von Zehnthof Luckert. Hier hatte ich im Überschwang doch ein paar mehr Flaschen als üblich erworben und ziehe so alle 9-12 Monate ein neues Fläschchen auf, um den Entwicklungsstand zu checken. Der Wein von Luckert entwickelt sich vortrefflich, so dass es endlich mal Zeit wurde, ein 2014er GG zu öffnen. Daß es ein Wein vom Juliusspital wurde, war eher Zufall:

Intensiv würzige, fast rauchige Nase mit Feuerstein, Kräutern, Tabak und Kokos. Ganz im Hintergrund dazu rote Beeren und Orange.

Im Mund ganz fest, feines, minimal bitteres Gerbstoffgerüst und gleichzeitig ganz weich, fast balsamisch. Schöne, vibrierende Säure. Frucht auch hier eher hintergründig in Richtung Orange, grünem Apfel und Banane. Dazu eine kühle, kalkige Mineralität, eine kleine Kräuterwiese und ganz wenig gemüsige Noten.

Sehr langer, sehr schöner Abgang.

Der Wein macht mich ziemlich sprachlos. Auf der einen Seite besitzt er eine ganz großartige und unaufgeregte Eleganz und Feinheit und dennoch ist er absolut focussiert und konzentriert und zeigt eine große, von der Eleganz gebändigte Spannung. Das ist einfach allergrößtes Silvanerkino. Natürlich nach wie vor viel zu jung.

 

Ca. 32,00 EUR / PGV angemessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.