Bürgermeister Carl Koch, Rheinhessen – Dienheimer Tafelstein Silvaner „Candel“ trocken 2014

Eingetragen bei: Verkostung | 0

Heute Abend zur Schnitte mit Tiroler Schinken ein Wein meiner Offenbacher Lieblingsweinhandlung Die Genussverstärker. Silvaner aus Rheinhessen. Da bin ich nach meinem Württembergausflug schon wieder mutig. Silvaner schmeckt doch schließlich nur aus Franken. Das galt es erneut zu beweisen:

Warme, würzige, recht typische Silvanernase mit Birne, kandierte Ananas, Orangenschale, Zimt und etwas grünem Pfeffer, ein Hauch Gemüse.

Im Mund steinige Mineralität, kleine Kräuterwiese, reife gelbe Früchte, feine Säure und im Hintergrund etwas weiße Schokolade, gemüsige Noten und ein Hauch grünes Holz. Guter, trockener Abgang.

Verstärkt durch die dichte Nase hat der Wein zunächst einen recht kraftvollen Auftritt im Mund. Das ist verwunderlich, hat der Wein doch nur 11,5% Alkohol. Ganz kurz blitzt der Gedanke auf, da ist Zucker im Spiel. Doch im gleichen Moment verschmelzen die Komponenten des Weins zu einem kühlen, dichten aber feinem Wein, der eben doch kein Gramm Fett zuviel hat. Und die Zuckervermutung fällt auch in sich zusammen. Der Wein ist ziemlich trocken. Fein gemacht von Kellermeister Heiner Maleton.

Achja: Der Beweis konnte natürlich nicht erbracht werden. Auch in Rheinhessen schmeckt Silvaner, zumindest der von Bürgermeister Carl Koch.

Ca. 9,00 Euro / PGV günstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.