Gutzler, Rheinhessen – Westhofener Morstein Riesling GG 2012

Veröffentlicht in: Verkostung | 0

Gutzler, Rheinhessen - Westhofener Morstein Riesling GG 2012Westhofener Morstein das ist ein Lagenname, der einem Weinfreund Gänsehaut auf den Rücken zaubern kann, aber auf der anderen Seite mit rund 150ha quasi auch ein Sammelbegriff, da in der Größenordnung von Herkunft und Mikroklima nur noch eingeschränkt gesprochen werden kann. Da Gutzler aber Mitglied des VDP ist, können wir den Sammelbegriff gleich wieder vergessen, da nur rd. 50ha beim VDP als “Große Lage” zertifiziert sind und nur aus dieser Top-Parzelle Große Gewächse kommen können. Daher bleibt es also bei einem großen Wein aus einer Gänsehautlage:

Betörende, fast parfümiert wirkende tabakige Nase mit sehr reifer gelber Frucht aber auch roten Beeren, kühler kalkiger Mineralität, dazu getrocknete Kräuter und Pfeffer.

Im Mund sehr dicht, mit Luft aber nicht fett, eher konzentriert. Die tabakige Würze dominiert deutlich und sorgt für ordentlich Tiefe. Viel Orangen- und Zitronenschale, viel Kalk, etwas Haselnuss. Insgesamt sehr kühl. Dichtes, leicht bitteres Gerbstoffgerüst. Gut eingebundene aber kräftige Säure.

Leicht antrocknender und langer Abgang.

Ein Monster. Ganz klar. Die tief tabakige Würze und der Gerbstoff greifen ordentlich an. Ob er mit noch mehr Reife jemals ein charmanter, eleganter Begleiter wird, wage ich zu bezweifeln. Dennoch: wer die kräftige Aromatik zu schätzen weiß, bekommt hier einen komplexen, tiefen Wein.

 

Ca. 28,00 EUR / PGV noch angemessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.