Alexandre Dupont de Ligonnès, Sachsen – Kesse Comtesse Rotling trocken 2017

Eingetragen bei: Verkostung | 0

Alexandre Dupont de Ligonnès, Sachsen - Kesse Comtesse Rotling trocken 2017Die Tage musste ein weiterer Wein meines kleinen Probepakets des neusten Franzosen in Sachsen dran glauben. Ein Rotling. Als Rotling werden Weine bezeichnet, bei denen rote und weiße Traubensorten zusammen vergoren und verarbeitet werden. In diesem Fall sind Weiß-, Grau- und Spätburgunder aus dem Wachwitzer Königlichen Weinberg im Spiel.

Rotlinge kenne ich aus Franken, wo sie häufig am unteren Ende der Qualitätspyramide eher fruchtig und zuckerlastig als Schoppenwein ausgebaut werden. In Sachsen hat der Rotling als „Schieler“ eine ähnliche Tradition. Hier werden die Trauben auch im gemischten Satz angepflanzt und ergeben auch hier häufig einfache Weine. Bei diesem Wein sind wir ebenfalls im gemischten Satz aber definitiv eine Qualitätsstufe höher und haben es mit einem tollen Exemplar zu tun, der auch guten Rosé-Weinen Konkurrenz machen kann:

Zarte Nase mit etwas süßlicher roter Beerenfrucht, feiner Würze und vegetabilen Noten.

Im Mund frisch und knackig. Roter Apfel, Orangenschale und ein Hauch Erdbeere. Knalltrocken, feines Gerbstoffgerüst.

Schöner glasklarer nicht allzu langer Abgang. Es bleibt ein kleines Bitterl am Gaumen zurück.

Ein Sommerwein im allerbesten Sinne, auch wenn er kein allzu komplexer Vertreter ist.

Ca. 15,00 EUR / PGV kein Schnäppchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.