A. Waigand, Franken – Erlenbacher Hochberg Silvaner Spätlese trocken 2012

Eingetragen bei: Verkostung | 1

A. Waigand, Franken – Erlenbacher Hochberg Silvaner Spätlese trocken 2012Das Weingut Weigand war uns bei unseren bisherigen Streifzügen durch Churfranken entgangen. Letztes Wochenende holten wir den Besuch dann endlich nach.

Die Weingärten liegen in Steillagen im Erlenbacher Hochberg, der quasi die nördliche Verlängerung des deutlich bekannteren Klingenberger Schlossbergs darstellt. Bundsandstein also.

Das Weingut betreibt eine Häckenwirtschaft, die sehr zu empfehlen ist. Neben leckeren und deftigen Speisen sind alle Weine des Weinguts im offenen Ausschank zu haben.

Ich habe gleich vor Ort den einen oder anderen probiert und war schlichtweg begeistert. Ob rot oder weiß – alle Gewächse waren klasse. Auch schon der einfache Weißburgunder aus der Literflasche, der leider im freien Verkauf nicht mehr zu haben war.

Natürlich haben wir ein kleines Probepaket mitgenommen und heute den Silvaner gekostet.

Steckt man die Nase ins Glas riecht man typische Silvanernoten. Banane und Vanille dominieren.

Im Mund ist der Wein sehr rund und nicht zu fett. Silvanertypisch zeigt sich eine leichte Cremigkeit. Eine angenehme Säure kitzelt auf der Zunge und eine leicht florale Note ist zu schmecken. Der Wein hat einen langen Abgang und ist durch die leichte Restsüße sehr ausbalanciert.

Top!

 

ca. 9,00 EUR/PGV: günstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.