Künstler, Rheingau – Hochheimer Stielweg Riesling Alte Reben trocken 2014

Eingetragen bei: Verkostung | 0
Raritätenprobe Weingut Künstler
Verkostungsliste Raritätenprobe

Künstler, Rheingau - Hochheimer Stielweg Riesling Alte Reben trocken 2014Zur Vorspeise am Silvesterabend sollte es ein schöner Riesling sein. Zum Sellerietörtchen mit Trüffel war zwar etwas mit Substanz gefragt, aber gleichzeitig sollte der Wein nicht zu fett und intensiv oder zu sauer sein.  Da ich den Stielweg schon mal im Glas hatte, wusste ich, dass das funktionieren wird. Überhaupt ist die gute Eignung als Essensbegleiter eine der großen Tugenden der Künstler-Weine. Davon konnte ich mich auf den letzten Jahrgangspräsentationen und auf einer sensationellen Raritätenprobe im vorletzten Jahr immer wieder überzeugen.

Die warmen Hochheimer Lagen sorgen im Vergleich mit Weinen vieler anderer Rheingauer Güter im Vergleich eher für mehr Kraft und eine intensiv warme Würze. Zugleich ist die Säure bei Künstler häufig moderat und eher abrundend statt bestimmend. Damit lässt sich aus meiner Sicht viel breiter kombinieren, als mit vielen anderen Rieslingen. Gleichzeitig ist das aber auch die Krux. Das Qualitätsniveau ist Jahr für Jahr beeindruckend hoch, die Stilistik konstant aber in ihrer zeitlosen, kraftvollen Eleganz aber eben auch nicht die aller spannendste.

Am Silvesterabend war es aber definitiv die optimale Wahl zur Vorspeise:

Leicht petrolige Rieslingnase mit reifen gelben Früchten und einer intensiven Würze.

Im Mund unfassbar ausgewogen. Quasi eine „Eleganzbestie“. Zitrone, Orangenschale, etwas gelbe Früchte. Salzige, kühle Mineralität, Gewürze, Leder.

Schöner mittellanger Abgang.

Top.

Ca. 17,50 EUR / PGV angemessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.