Jülg, Pfalz – Spätburgunder Kalkmergel trocken 2012

Veröffentlicht in: Verkostung | 0

Jülg, Pfalz – Spätburgunder Kalkmergel trocken 2012Meine bessere Hälfte hat Wein eingekauft. Einen Spätburgunder der Familie Jülg aus der Pfalz.
Der musste natürlich sofort probiert werden, auch wenn er vielleicht für einen roten noch etwas jung ist.

In der Nase zeigt sich der Wein zart und mineralisch.
Das setzt sich im Mund gleichsam fort. Auch hier ein eher zartes Pflänzchen, Mineralik und Gewürznoten im Vordergrund, dahinter schearze Johannisbeeren und Brombeeren. Dazu eine zarte Säure und ein wenig Holz. Im Abgang nicht besonders nachhaltig.
Was soll ich dazu sagen? Gute Frage!
Ein guter Wein – zweifelsohne.
Rund aber vielleicht einen Tick zu rund.

PGV: kein Schnäppchen

Zart schwarze Johannisbeeren, Brombeeren sehr mineralisch Gewürznoten, sehr fein mittlerer Abgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.