Forstmeister Geltz Zilliken, Mosel – Saarburger Rausch Riesling Spätlese fruchtig 2003

Eingetragen bei: Meine Weinfavoriten, Verkostung | 1

2527Heute sollte es etwas Asiatisches geben. Da kann ein restsüßer und gereifter Riesling eigentlich nicht schaden. Dann waren wir jedoch mit der Currypaste etwas zu optimistisch und aus leicht scharf wurde Auweia-Scharf. Das ging dann nicht mit diesem besonderen Wein. Das war klar. Also gab es reichlich Wasser zum Curry und zum Nachtisch dann den Saarburger Rausch. Verkostet und erworben hatte ich ihn beim SaarRieslingSommer 2015. Ich war sicher, dass das ein Traum werden wird:

Feine, gelbfruchtige Nase. Reif, aber nicht überreif. Kräuter, Gewürze und etwas Kandis. Auch Kalk und Schiefer. Vielschichtig und elegant.

Eleganz auch im Mund. Pfirsich, Apfel, Orange. Durchaus straffe aber runde Säure. Saftig. Der Wein tänzelt über die Zunge. Schön kräutrig und würzig, etwas Tabak, feine Schiefermineralität. Langer Abgang mit ganz feiner Süße. Schwere, Reife? Fehlanzeige und das aus 2003! Alles passt einfach extrem gut zusammen, Eleganz ohne Ende. Ein absoluter Traum, der auch noch liegen kann.

Ca. 25,00 EUR / PGV angemessen bis günstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.