Andreas Durst, Pfalz – Großer Durst Riesling trocken 2012

Eingetragen bei: Verkostung | 0

Andreas Durst, Pfalz – Großer Durst Riesling trocken 2012Im Social Web sind Andreas Durst und seine Weine sehr präsent. Der quereingestiegene Winzer macht dabei einen sehr netten Eindruck, seine Weine werden gelobt. Ob sie das Versprechen halten können, stand unbedingt aus zu prüfen.
Letztens habe ich seit längerer Zeit mal wieder meine Offenbacher Lieblingsweinhandlung „Die Genussverstärker“ besucht und dort einige Weine von Andreas Durst gefunden und gekauft.
Den Anfang macht heute Abend der Große Durst. Er wird verkauft als Pfälzer Landwein.

Der Wein riecht nach Pfirsich und hat leichte Reifenoten – dazu nasser Stein und leicht hefig.

Im Mund steht die Mineralität klar im Vordergrund. Kalkig, steinig, geradezu untypisch cremig kommt der Riesling daher. Dazu etwas Pfirsich, roter Apfel, kandierte Orange. Der Wein hat eine schöne runde Säure, die ihn sehr schön zischen lässt. Das ganze wird abgerundet durch einen ordentlichen, nicht allzu langen Abgang.

Ein sehr spezieller Wein aber eine sehr runde Sache. Gut gemacht Herr Durst!

Ca 11,00 EUR / PGV angemessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.