Hofmann-Herkert, Franken – Klingenberger Gewürztraminer halbtrocken 2014

Eingetragen bei: Verkostung | 0

Hofmann-Herkert, Franken – Klingenberger Gewürztraminer halbtrocken 2014Gewürztraminer? halbtrocken? Das ist doch gar nichts für mich, so was rosig süßes für Fantatrinker.
Probiert hatten wir den Wein letztes Jahr in der Häckerwirtschaft des Weinguts in Klingenberg, Dank mutigem Einsatz meiner besseren Hälfte. Und der war gut, so auf den ersten Blick zumindest. Heute nun der Nachtest zuhause:

Cremige Nase mit Birne, Bittermandel, Banane und leicht gemüsigen Noten. Man merkt, wir haben hier ein Elternteil des Silvaners.
Rosennoten, wie sonst häufig im Gewürztraminer finden sich weniger.

Im Mund sehr weich, nasser Stein auch Bittermandel, hier jetzt etwas Rosenwasser. Auch Banane.Der Restzucker macht den Wein sehr voll, wirkt aber nicht besonders süß,definitiv keine Fanta. Ein ziemlich warmer dicker cremiger Brummer, aber mit moderatem Alkohol von 11,5%. Recht spät kommt dann doch etwas Säure hervor, was den Wein schön abrundet, den Trinkfluß ordentlich steigert und am Gaumen bleibt. Im Abgang bleibt auch kein Zucker stehen, dafür ist er einen Hauch alkoholisch.

Das ist nichts für die Freunde schlanker, straffer Rieslinge. Ich finde es aber sehr gelungen. Ein tolles Beispiel, wie gut Restzucker einem Wein außerhalb vom Riesling stehen kann – und dazu ideal zu Weichkäse. Top.

Ca. 9,00 EUR / PGV angemessen bis günstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.