Van Volxem, Mosel – Scharzhofberger Riesling Große Lage 2012

Eingetragen bei: Verkostung | 0

Van Volxem, Mosel - Scharzhofberger Riesling Große Lage 2012Reif machen Van Volxem Weine am meisten Spaß, betont Gutsbesitzer Roman Niewodniczanski gern bei allerlei Gelegenheiten. Damit hat er ja auch recht, wie ich weiß, seitdem ich ein kleines reifes van Volxem-Paket erstanden hatte (div. weitere Verkostungen im Blog). Dem Scharzhofberger aus 2012 geht es so wie vielen anderen van Volxems. Großes Gewächs darf nicht draufstehen, da der Restzucker zu hoch ist, eine klassische süße Spät- oder Auslese ist es aber auch nicht, daher fehlt zu Recht auch das Prädikat.

Und dabei ist diese halbtrockene Spät-/Auslese ein Stil der an Mosel und Nebenflüssen durchaus auch breiter gepflegt wird. Das ist auch gut so, denn insbesondere mit einer gewissen Reife, sind diese etwas wärmeren fülligeren Weine hervorragende Essensbegleiter, was man von mach knochentrockenen Riesling nicht wirklich sagen kann. Wichtig ist halt nur, dass der Wein ausreichend Zeit hatte, die Süße etwas zu puffern und zu integrieren. Ob es hier gelungen ist?

Kühle schieferwürzige Nase und eine verhaltene gelbe Frucht. Dazu Tabak, leicht florale Noten, Kokos und etwas Kandis.

Im Mund weich, elegant und fest. Im Vordergrund mit feiner Kräuterwürze und Schiefrigkeit. Im Hintergrund etwas süßliche, gelbe Frucht. Grünpflanzliche Nuancen. Feine, zitronige und mundwässernde Säure.

Recht langer Abgang, bei dem für meinen Geschmack etwas viel Süße zurück bleibt.

Niewo würde sagen: Trink jetzt doch lieber 2009 oder noch älter, und er hat dabei sicher Recht. Noch mehr Zeit hätte hier sicher noch gut getan. Dennoch zum Essen schon jetzt ein toller Wein.

 

Ca. 25,00 EUR / PGV angemessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.