A. Christmann, Pfalz – Königsbacher Ölberg Riesling trocken 2012

Eingetragen bei: Verkostung | 0

2112Heute ist der letzte Urlaubstag. Ich bin immer noch Chiantigeschädigt von meiner Toskanareise. Die mitgebrachten süßen und aromatischen Zwiebeln aus Certaldo wurden heute zu Zwiebelmarmelade und Zwiebelsuppe verarbeitet und zur Suppe und zum Tatort musste ein Wein kalt gestellt werden.

Meine Wahl fiel auf den Ölberg. Ich erwartete auf jeden Fall etwas kräftiges und etwas Gutes und wurde nicht enttäuscht.

In der Nase Kräuter, Kandis, ein Hauch gelbe Früchte und Orangenschale. Dazu etwas ätherische bzw. holzige Noten und viel kalkige Mineralität.

Im Mund sehr dicht und im Vordergrund wieder viel tiefe, dunkle Mineralität – fast zum kauen, leicht bittere Gerbstoffe, Kräuter und Tabak, aber kaum Frucht. Schöne frische Säure und zarte Süße. Langer, schöner Abgang.

Mal wieder hervorragend. Klar ein eher dicker Brummer, aber dank schöner Säure trotzdem eine runde Sache. Viel runder und trinkiger als der Jahrgang zuvor.

Ca. 21,00 EUR / PGV noch angemessen

Hinterlasse einen Kommentar